Avv. Roberta Longhi (ital. RAin) schloss ihr Jurastudium 2003 an der Universität von Verona mit der Arbeit „Zugewinngemeinschaft als mögliches Modell eines atypischen Güterstands“ im Bereich des vergleichenden Privatrechts ab, nachdem sie im Jahr 2002 auch die Universität Regensburg besucht hatte. Im August 2004 absolvierte sie eine Ausbildung bei der Frankfurter Anwaltskanzlei Kolonko & Dammeier, bei der sie ihre Kenntnisse des deutschen Rechts und der deutschen Sprache vertiefte. Anschließend wurde sie zivilrechtliche Mediatorin und übte diese Tätigkeit bei einer Einrichtung im Osten von Verona aus. Sie arbeitete für einige Jahre mit mehreren Kanzleien in Verona zusammen, bevor sie ihre eigene Kanzlei gründete. Sie verfügt über die Bescheinigung über die Kenntnis der deutschen Sprache gemäß des Dekrets des Präsidenten der Republik Nr. 752 vom 26.07.1976 (Zweisprachigkeitszertifikat für Trentino – Südtirol) und den Titel des Schiedsrichters der Internationalen Schiedskammer. Seit einigen Jahren gibt sie Kurse zur Gesetzgebung im Gesundheitsbereich.

mail: longhi@longhilegal.com

Avv. Giulia D’Onofrio (ital. RAin) schloss ihr Jurastudium 2013 an der Universität von Verona mit der Arbeit „Die neuen Rechte der europäischen Bürger nach dem Vertrag von Lissabon“ zum Gemeinschaftsrecht ab. Sie festigte und erweiterte ihre Kenntnisse der deutschen, englischen und französischen Sprache während ihrer Ausbildung in verschiedenen Kanzleien in Verona und Umgebung. Sie verfügt über Erfahrung im Umgang mit zivilrechtlichen und völkerrechtlichen Angelegenheiten und erweiterte ihre Kenntnisse auch durch den Erwerb der Rechtsterminologie der EU-Verordnungen. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Personenrechtsschutz, auch in Strafsachen, zuteil, der auch in deutscher, englischer und französischer Sprache umgesetzt wird.

mail: donofrio@longhilegal.com